Projektpartner


Projektpartner im Forschungsvorhaben sind

Die TU Berlin beschäftigt sich vor allem mit den verkehrsplanerischen und verkehrstechnischen Fragestellungen im Projekt und übernimmt außerdem die Rolle des Projektverbund-Koordinators. Im Aufgabenbereich der TU Dresden liegen die Akzeptanzforschung und Klärung wirtschaftlicher und sozialer Effekte eines Einsatzes automatisierter Kleinbusse. Die ORP GmbH hat mit finanzieller Unterstützung des Bundes und des Landkreises das Fahrzeug beschafft und ist der unverzichtbare Partner des Probebetriebs. Die REG mbH fungiert als Vernetzungsstelle zwischen den Forschungspartnern und lokalen Akteuren und hat die regionale Öffentlichkeitsarbeit übernommen.
Zum Projektverbund gehören als assoziierte Partner außerdem der Landkreis Ostprignitz-Ruppin und Hüffermann Transportsysteme GmbH, die vom BMVI nicht gefördert werden, aber dennoch ihre Kompetenzen zur Verfügung stellen. Als Auftragnehmer für bestimmte Forschungsfragen sind an dem Projekt weiterhin Büro autoBus und IGES Institut GmbH beteiligt.
Das Projekt wird vom Brandenburgischen Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung, der Hochschule für Nachhaltige Ent-wicklung Eberswalde, dem ADAC Berlin-Brandenburg e.V. und dem Verband der Deutschen Verkehrsunternehmen e.V. beratend unterstützt.

Links zu den Fach-Partnerseiten

www.tu-berlin.de
www.tu-dresden.de
www.orp-busse.de
www.reg-nordwestbrandenburg.de
www.iges.com