Car-to-Car-Kommunikation - C2C

Mit dieser Form der vernetzten Kommunikation ist der Informationsaustausch zwischen zwei oder mehr Fahrzeugen (via WLAN) gemeint. Die Fahrzeuge können sich gegenseitig vor Hindernissen auf der Fahrbahn, Aquaplaning oder anderen Gefahren warnen.

Car-to-Infrastructure-Kommunikation - C2I

Bei diesem Ansatz geht es um die drahtlose Kommunikation der Fahrzeuge (per WLAN) mit Infrastruktureinrichtungen. Bei den Infrastrukturkomponenten kann es sich um intelligente Ampeln oder um Funkknoten handeln, über die eine Kommunikation über das Internet z.B. zu „Infotainment“-Plattformen oder zum Fahrzeughersteller aufgebaut werden kann.

Car-to-X-Kommunikation - C2X

Bezeichnet den Datenaustausch zwischen Fahrzeugen, der Infrastruktur, Verkehrsleitstellen und Internetanwendungen (per WLAN). Das einzelne Fahrzeug ist Datensender und -empfänger zugleich. Weitere Akteure wie Verkehrsleitzentralenempfangen die Information, verarbeiten sie und senden sie ihrerseits weiter.